M@re Nostrum

Pterotrachea coronata  (Forskål, 1775)
Walter Jung und Maike Kussinn


   
bandamed.gif (223 bytes)

m Jahre 1993 machten wir in der TG Mölln unsere Bronzeprüfung. In einem dunklen, kalten Kiesteich, versteht sich. Wen wundert es da, daß wir im Herbst mal schnell an die Costa Brava nach Spanien fuhren, um endlich einmal all die schönen Dinge zu sehen, von denen alle Taucher so schwärmten.  

Da wir Besitzer eines schönen, bunten Wohnmobils sind, war es eine Freude, die Küste rauf und runter zu betauchen. Wir bestaunten riesige Zackis in Estartitt, große Nacktschnecken (Seehasen) in Tamariu, große und kleine Kraken, Bärenkebse, Zitterrochen, Conger, Hummer usw.

Weil wir alles so herrlich fanden, zog es uns des öfteren an diese schöne Küste. Es gelang uns sogar, auch einige Tauchfreunde für dieses Tauchgebiet zu begeistern. So war es all die Jahre, im Oktober ging es an die Costa Brava.

Nur in diesem Jahr sollte es anders sein. Wir fuhren diesmal im Frühjahr dorthin und dachten, vielleicht gibt es dann mal etwas anderes zu sehen. Und so war es auch. 

In Tossa de Mar hatten wir das Gefühl, wir tauchten nicht im Wasser, sondern in einer Fischeiersuppe. Wir waren fassungslos. Mit den Händen mußten wir die Leichschnüre zur Seite schieben. Vollgefressene Fische kauten gelangweilt auf den Fischeiern herum. 

Und dann in Tamariu passierte das, weshalb wir uns die Mühe machten, diesen kleinen Artikel zu schreiben. Bei einem Landtauchgang in der Bucht von Tamariu (Tauchbasis von Stolli) konnten wir dieses eigenartige Lebewesen in 5 m Wassertiefe filmen und beobachten.

Meine Partnerin Maike Kussinn entdeckte es. Es war am 12.04.1999 bei meinem 557 tauchgang. Erst lag das Tier ziemlich regungslos herum und sah aus als würde es schlafen. Während ich um es herum tauchte und es filmte schien es aufzuwachen und kreiste nun seinerseits um uns herum und schien uns ausgiebig zu mustern... 

BESCHREIBUNG DES TIERES

Größe ca. 30 cm lang, Durchmesser ca. 5 cm, wurstförmiger Körper, durchsichtig wie eine Qualle, mit einem langen Rüssel ausgestattet und schwarzen Knopfaugen. Das Tier bewegte sich mit ebenfalls durchsichtigen Schwimmflossen unter dem Bauch vorwärts.  

Vielen Basisleitern haben wir dieses Lebewesen beschrieben, aber niemand konnte uns auch nur annähernd sagen,  was es für ein Tier ist.

Erst Dr. Peter Nahke brachte in der Zeitschrift tauchen vom Juli 1999 Klarheit: Es gehört zur Überfamilie der Schwimmfüßer, deren 3 Familien auch im Mittelmeer vorkommen. Die Schwimmfüßer oder auch Kielfüßer genannt, sind pelagische Schnecken, d.h. sie schwimmen ständig in der Hochsee herum und kommen nur äußerst selten an die Küsten.

Mit 90%er Sicherheit äußert sich Prof. Dr. Dieter Adelung (Institut für Meereskunde an der Universität Kiel) in einem Brief dahingehend, daß es sich um Pterotrachea coronata handelt.

Wir interessieren uns sehr für die Flora und Fauna unter Wasser. Viele Unterwasserfilme haben wir schon gemacht, z.B. von Irland, Frankreich, Spanien, Norwegen, Kroatien, Dänemark, Rotes Meer, Maledieven, Cuba - aber noch nie ist uns so ein Tier vor die Linse gekommen.

 

SYSTEMATIK GEMÄß

  • Check List of European Marine Mollusca

    Superclassis
    : MOLLUSCA  
    Classis: GASTROPODA Cuvier, 1797  
    Subclassis: PROSOBRANCHIA Milne Edwards, 1848  
    Ordo: APOGASTROPODA Salvini-Plawen & Haszprunar, 1987  
    Subordo: CAENOGASTROPODA Cox, 1959  
    Superfamilia: FIROLOIDEA Rafinesque, 1815  
    Familia: FIROLIDAE Rafinesque, 1815  
    Genus: Pterotrachea Forskål, 1775   
    Species: Pterotrachea coronata  Forskål, 1775  

  • Rupert Riedl: Fauna und Flora des Mittelmeeres 
    Hamburg; Berlin: Parey, 1983 

    Stamm: Mollusca (Weichtiere) 
    Unterstamm: Conchifera (Schalenweichtiere)  
    Klasse: Gastropoda  SALVINI-PLAWEN 
    Unterklasse: PROSOBRANCHIA (Vorderkiemer)  
    Ordnung: CAENOGASTROPODA  (Kammkiemer)  
    Unterordnung: MESOGASTROPODA  
    Überfamilie: ATLANTOIDEA (Kielfüßer, Schwimmfüßer)  
    Familie: PTEROTRACHEIDAE  
    Gattung: Pterotrachea   
    Art: Pterotrachea coronata  Forskål, 1775 

QUITTUNGEN

  • Alle Aufnahmen sind aus einem UW-Video von Walter Jung.
  • Die Einordnung zu den Schwimmfüßern erfolgte durch Dr. Peter Nahke.
  • Die Identifizierung (mit 90 % Sicherheit) als Pterotrachea coronata erfolgte durch Prof. Dr. Dieter Adelung
  • Der Bericht ist von Walter Jung und Maike Kussinn.
  • Die Angaben zur Systematik hat Erwin Köhler zusammengesucht.
  • Die vorlage Web-Seiten hat auch Erwin Köhler erstellt. 

ADRESSEN

Walter Jung  
Silberberg 23  
23911 SALEM 
Germany 

Tel.: 04541 - 8 25 45  
Fax: 04541 - 85 86 74  
E-Mail:
Jugendheimes Salem  
WWW:
Jugendheimes Salem

Dr. Peter Nahke  
Tauchen
Jessenstraße 1 
22767 Hamburg 
Germany 

Fax 040 - 38 90 63 03

Prof.Dr. Dieter Adelung
Institut für Meereskunde 
an der Universität Kiel 
Düsternbrooker Weg 20 
24105 Kiel
Germany

Tel. 0431 - 597 - 38 30

Erwin Köhler
Bruckner-Straße 71  
64291 Darmstadt  
Germany

Tel. 06150 - 8 56 34  
eMail:
Medslugs  
WWW:
Medslugs


bandamed.gif (223 bytes)    

 

  Navegación rápida

   


Aviso Legal

© Miquel Pontes 1996-2017  Todos los derechos reservados


Última modificación: 07 d’agost 2017 06:40


Hemos recibido visitas